Europameisterschaften und Weltmeisterschaften der Junioren in Baku - Förderverein Schießsportzentrum Suhl e.V.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Europameisterschaften und Weltmeisterschaften der Junioren in Baku

Wer auf internationaler Ebene überzeugt, der soll auch gebührend gewürdigt werden – unter diesem Motto hat der Thüringer Schützenbund (TSB) am Donnerstagabend in der Geschäftsstelle auf dem Suhler Friedberg fünf Flintenschützen und ihre Trainer empfangen. Die Stützpunkttrainerin Flinte, Katharina Bechtel, und der Assistenz-Bundestrainer Skeet, Jürgen Raabe, flankieren Paul Butterer, Valentina Umhöfer, Marie-Louis Meyer, Maria Kalix und Felix Raab (alle Förderverein Schießsportzentrum Suhl, von links).

Die Teilnehmer an den Europameisterschaften und Weltmeisterschaften der Junioren in Baku und Moskau schießen alle Skeet – bis auf Marie-Louis Meyer, die zweifache Europameisterin im Einzel und in der Mannschaft im Trap. Für weitere Thüringer Medaillengewinne sorgten Maria Kalix und Valentina Umhöfer, die mit ihrer Teamkollegin Eva-Tamara Reichert jeweils Bronze im Team bei WM und EM holten. „Das sind tolle Ergebnisse. Dazu gratulieren wir herzlich. Hut ab, dass sich fünf unserer Sportler qualifiziert hatten. Dass Medaillen herausgesprungen sind, ist umso schöner”, sagte TSB-Geschäftsführer Dirk Schade. „Unser Glückwunsch gilt auch den Trainern.”

Neben Bechtel und Raabe meinte Schade damit Frank Günther, Assistenz-Bundestrainer Trap, sowie die beiden Bundestrainer Uwe Möller (Trap) aus Schwarza und Axel Krämer (Skeet) aus Böhlen im Ilmkreis.

Text/Foto: Jan-Thomas Markert
 
Suchen
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü